MSC-Vorstand zu Gast auf der SachsenKrad

no-img

Am vergangenen Wochenende fand in Dresden die diesjährige Motorradmesse SachsenKrad statt. Der Vorstand des MSC Schleizer Dreieck e.V. im ADAC nutzte die Gelegenheit und traf sich zu einigen Gesprächen in Vorbereitung der zwei Events im Jahr 2016 mit Entscheidungsträgern der jeweiligen Rennserien und Klassen. Bei einem rund einstündigen Termin mit Josef Hofmann und Josef Meier von Motor Events konnten einige Eckpunkte in Vorbereitung des Laufes zur Superbike*IDM Ende Juli geklärt werden.

Unter anderem wurde geklärt, welche Klassen starten werden und sollen sowie ein grobes Gerüst der Eintrittspreise. "Somit können wir in absehbarer Zeit mit dem Vorverkauf beginnen und den Zeitplan festlegen. Die Auswahl der Klassen erfolgt ausschließlich durch Motor Events. Neben den permanenten IDM-Klassen Superbike, Superstock 1000, Superstock 600, Moto3 bzw. Moto300, Supermono, Sidecar und Yamaha R6 Dunlop Cup werden voraussichtlich neben der IG Königsklasse noch maximal zwei weitere Klassen starten", fasst Achim Strauss die Ergebnisse zusammen. Weitere Punkte waren Vertragsgestaltung, Werbung und Infrastruktur. "Wir freuen uns nach diesem sehr guten und konstruktiven Gespräch noch mehr auf die Veranstaltung sowie die Zusammenarbeit mit Motor Events und sind uns einig, dass das Events erneut ein Höhepunkt der Saison werden soll", so Strauss weiter.


Gemeinsam mit Jörg Langer konnten anschließend noch weitere Gespräche bezüglich IDM und der Klassik-Veranstaltung geführt werden. Beispielsweise mit Gerold Meißner, Bernd Fulk, HB Werbung und einigen Fahrern.

Unsere Partner

    no-img  no-img no-img